Flavour Haven

Das Zusammentreffen zweier Frauen führte zunächst zu visionären Gesprächen und zu einem ersten Brainstorming. Darauf folgten Termine mit Beratern und Juristen und letztendlich folgte die Entscheidung: Im Sommer 2019 gründeten die Diplom-Ingenieurin der Lebensmittelwirtschaft Kathrin Mittag und die Organisationsmanagerin Cathrin Prestel das Unternehmen Flavour Haven.
Die beiden verbindet nicht nur die Leidenschaft für feine und hochwertige Nahrungsmittel, sondern auch das Einbringen ihres Könnens und ihrer Erfahrung in den Handel mit Produkten aus der faszinierenden Welt der Gewürze. Allen voran: Die Vanilleschoten aus Madagaskar.

Vanilleschoten: Von Madagaskar nach Bremerhaven

Gute Verbindungen und persönlicher Kontakt zum Lieferanten in Madagaskar ermöglichen dem Team den direkten Vertrieb ihrer hochwertigen Gewürze nach Bremerhaven. Dass sie auf keinen Zwischenhändler angewiesen sind, schadet auch nicht – ganz im Gegenteil! Permanente Verfügbarkeit mit geringen Vorlaufzeiten wird garantiert und konnte bisher problemlos eingehalten werden. Ihre zunächst kleine Produktpalette soll jedoch sehr bald wachsen. Die beiden verraten, dass sie bald auch wildwachsende Pfeffersorten erwarten. Dennoch stehen die Qualität und die Freude an der Arbeit für die beiden Unternehmerinnen stets im Vordergrund.

Exquisit und für Feinschmecker

Bisher bietet Flavour Haven Bourbon Vanilleschoten in 1a Bioqualität und daraus per Handarbeit hergestellten Vanillezucker und Vanillesalz an. Schon bald kommen exklusive Pfeffersorten und weitere Gewürze dazu. Wer die hochwertigen Vanilleschoten von Flavour Haven noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mal in unserem Shop umschauen!

Flavour Haven: Für einen besseren Zweck

Es ist der Wunsch, eigenverantwortlich die breitgefächerte Berufserfahrung zu nutzen und einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen, Arbeiter und deren Familien vor Ort im Erzeugerland – Madagaskar – zu leisten.
Ermöglicht wird dies durch den engen persönlichen Kontakt zu einem hochangesehenen Agraringenieur in Madagaskar. Dieser hat ein Auge auf seine Leute und weiß, wo in seinem Heimatland gerade das Augenmerk liegen sollte und wo Verbesserungsbedarf ist. Zu den laufenden Engagements, Tätigkeiten und Hilfsprojekten zählen die Unterstützung von Schulen, die Errichtung von Hygienestationen und die Aufforstung des Landes.